Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events



    Detailsuche
  • Angebote



    Suchen

Burgruine Waldeck

Burgen, Ruinen und Schlösser

Die Burgruine liegt auf dem Schlossberg in Waldeck und bietet einen herrlichen Fernblick weit ins Land.

Der Waldecker Schlossberg trägt die Überreste einer Burg, die zu den ältesten der Oberpfalz zählt. Im Jahre 1124 wird sie erstmals urkundlich genannt (auch Geburtsort Heilicas der Mutter Ottos von Wittelsbach). Sie wurde im 15. Jh. zur Festung ausgebaut und war bis 1698 Sitz des Landrichteramtes Waldeck-Kemnath. Im Spanischen Erbfolgekrieg wurde die Burg 1703 eingenommen und zerstört, später aber teilweise wieder aufgebaut. 1794 vernichtete ein verheerendes Feuer Burg und Ort.

Die Ortschaft Waldeck entstand um die bereits 1731 nördlich vom Schlossberg errichtete Wallfahrtskirche St. Johannes Nepomuk neu. Der Aufstieg zur Ruine lohnt dennoch, kann man doch die Anordnung der Gebäude nachvollziehen und einen herrlichen Ausblick ins Land genießen.

Autor
Landkreis Tirschenreuth
Landkreis Tirschenreuth
Quelle
Werner Klante
Zuletzt geändert am 10.07.2017 12:29:00

Öffnungszeiten


Ganzjährig frei zugänglich


Anreise mit dem PKW
Planen Sie Ihre Anreise mit dem PKW:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Planen Sie eine entspannte Anreise: