Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Leuchtenberger Rundwanderweg

Wanderung durch das zweitschönste Waldgebiet Deutschlands
Straße Karte Luftbild + -

Legende

Übersicht

  • Standort:Leuchtenberg
  • Schwierigkeitsgrad:leicht
  • Streckenlänge:12,0 km
  • Dauer:04:00 h
  • Höhenmeter:262 m
  • Toureninfo: PDF

Tourbeschreibung:

Die Wanderung beginnt in der Ortsmitte von Leuchtenberg an der OWV-Vereinsecke. In der Ortsstraße „Äußerer Markt“ folgen wir zunächst der roten Wegmarkierung Nr. 6 in Richtung Ortsgrenze. An der Schule und der Friedhofskapelle vorbei, führt uns der Weg in die Siedlungsstraße „Am Hohen Stein“. Von dort treten wir in den Wald und wandern immer der Markierung Nr. 6 folgend nach Steinach und von dort auf einer Teerstraße nach Lerau.

An der Kreisstraße wenden wir uns zunächst nach links Richtung Glockenhäuschen und überqueren nach etwa 40 m die Kreisstraße. Auf der geteerten Ortsstraße treffen wir nach 100 m auf den von links kommenden Wanderweg Nr. 5. Wir folgen der Straße in gerader Richtung und erreichen nach ca. 1 km die Waldgrenze des Waldgebietes "Elm". Auf „staaden“ Waldwegen gehen wir weiter und erreichen nach zirka 800 m ein Wegkreuz.

Hier bietet sich ein Abstecher zu den „3 Handkreuzen“ an, einer historischen Grenzmarkierung aus dem Mittelalter. Vom Wegkreuz aus wenden wir uns nach links und folgen dem Weg mit der Weiß-Rot-Weißen Markierung, bleiben an einer Weggabel auf diesem Weg und erreichen nach etwa 200 m ein weiteres Wegekreuz an dem wir nach links der Goldsteig-Markierung nach Leuchtenberg folgen. Der Weg führt weiter durch den „Elm“ - Wald bis wir immer dem Goldsteig folgend in das wildromantische „Naturschutzgebiet Lerautal“ kommen.

Der Wanderpfad führt uns neben dem Leraubach zur Felsenformation Wolfslohklamm und nach kurzem Anstieg überqueren wir die Bundesstraße B 22. Nach etwa 300 m bietet sich dem Wanderer ein lohnenswerter Abstecher nach rechts wo er nach ca. 250 m die Granitfelsen des „Teufels Butterfaß“, erreicht. Ansonsten halten wir uns geradeaus und steigen nach „Leuchtenberg“, mit seiner berühmten Burgruine auf, wo unsere Wandertour wieder endet.

Webcode: 28731

 

Autor
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Quelle
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Zuletzt geändert am 17.03.2020 13:44:21