Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events



    Detailsuche
  • Angebote



    Suchen

Beobachtungskanzeln am Großen Rußweiher

Aussichtspunkt/-türme

Vogelfreistätte Großer Rußweiher


Wegen der Bedeutung als Vogelbrutgebiet wurde der Rußweiher schon 1937 als Naturschutzgebiet bestimmt und 1951 endgültig als solches ausgewiesen. Es umfasst neben dem Großen Rußweiher den Paulusweiher, den Rußlohweiher und einige angrenzende Waldflächen. 1989 wurde westlich davon ein weiteres Schutzgebiet, das "Eschenbacher Weihergebiet", eingerichtet. Geschützt sind nun auch Häuselweiher, Buchfelderweiher, Strassweiher, Schlammersdorfer Weiher, Kulmberg-Weiher, Stockweiher, Böllerweiher, Schwarzweiher und Fußweiher.



 



Aus Schutzgründen dürfen die Schutzgebiete abseits der Wege nicht betreten werden. Für interessierte Besucher gibt es jedoch einen markierten Wanderweg, auf dem man den Großen Rußweiher umrunden kann.



 



Ein weiterer Pfad führt am Paulusweiher vorbei zum Häuselweiher. Mehrere Beobachtungstürme und Plattformen ermöglichne dem Wanderer ein eindrucksvolles Blickfeld auf die seltene Flora und Fauna. Mehrere Schautafeln geben wichtige Informationen für Besucher.



 



Bekannt ist der Große Rußweiher auch für seine große Lachmövenkolonie.


Autor
Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab
Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab
Quelle
Roland Wiesent
Zuletzt geändert am 13.01.2014 11:37:00

Öffnungszeiten


täglich


Anreise mit dem PKW
Planen Sie Ihre Anreise mit dem PKW:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Planen Sie eine entspannte Anreise: