Waldnaabtal-Museum in der Burg Neuhaus


Heimatmuseum mit jährlich wechselnden Sonderausstellungen


Museen/Sammlungen, Naturerlebnis, Audioguide
Deutsch, Englisch

Die noch weitgehend erhaltene Burganlage von Neuhaus ist heute im Besitz der Stadt Windischeschenbach und wird großteils als Heimatmuseum (mit jährlich wechselnden Sonderausstellungen - betreut durch den Oberpfälzer Waldverein, Zweigverein Windischeschenbach-Neuhaus) genutzt. Die auf steilem Fels über dem Tal der Waldnaab thronende Burg wurde um 1300 von Landgraf Ulrich von Leuchtenberg als Jagdschloss erbaut. 
Exponate aus den Bereichen Heimatgeschichte, Handwerk, Porzellan- und Glasindustrie, Kunst, Kultur, Natur und Forschung sind dort zu sehen. Hauptziel der nach umfassenden Renovierungsarbeiten Mitte der 80er Jahre in der Burg Neuhaus eröffneten Einrichtung ist es, die Geschichte der Natur und Wirtschaft des Waldnaabtales darzustellen.

Zu Füßen des 23 m hohen runden Bergfrieds, der wegen seiner Form im Volksmund "Butterfassturm" genannt wird, finden jedes Jahr im Juli Freilichttheater-Aufführungen statt.
Gleich nebenan im restaurierten Zehenthof der Burg, dem Schafferhof, ist eine für den Ort und vor allem den Ortsteil Neuhaus typische Zoiglwirtschaft zu finden, in der auch regelmäßig musikalisch-kulturelle Events stattfinden.
Öffnungszeiten: Ostermontag - 31. Oktober an Sonn- und Feiertagen von 14 - 18 Uhr
Gruppenführungen nach Vereinbarung


Audio: Waldnaabtal-Museum in der Burg Neuhaus

Anreise:
Über die A93 Ausfahrt Windischeschenbach über Windischeschenbach.


Preisinformationen:
2,00 € pro Person


Öffnungszeiten:
Ostermontag - 31. Oktober an Sonn- und Feiertagen von 14 - 18 Uhr

Ansprechpartner:
Frau Sandra Henkens
Hauptstraße 34
92670 Windischeschenbach
www.windischeschenbach.de/
tourismus@windischeschenbach.de
+49 9681 / 401240

»Mehr Details«



Touren in der Nähe


Details an Handy senden: