Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events



    Detailsuche
  • Angebote



    Suchen

Stiftsbasilika

Kirchen

Barocke Stiftsbasilika St. Johannes Evangelist mit Deutschlands größter Kirchen-und Klostergruft, erbaut 1685 - 1704 von Abraham Leuthner und den Gebr. Dientzenhofer. Jann- Orgelanlage mit 103 Registern.
Ab April 2017 erstrahlt die Kirche in neuem Glanz und neuer Farbgebung! Ab Ostern jeden Freitag, 11.30 Uhr Führung für Einzelreisende, Treffpunkt in der Kirche, keine Voranmeldung notwendig.

Überreich ausgestattet, Hochaltar mit marmorner Verkündigungsgruppe, "Heilige Leiber" Reliquien in kostbaren Fassungen und reich gekleidet (erst ab September 2017 wieder zu besichtigen).

Krypta: Unter der Kirche befindet sich die größte Gruftanlage Deutschlands, die sich mit drei tonnengewölbten Schiffen über die Fläche des gesamte Kirchenbaus erstreckt. In die östliche Abschlusswand des Mittelschiffs ist das repräsentativ gestaltete Grabdenkmal der Äbte Eugen Schmid, Anselm Schnaus und Albert Hausner eingelassen. Ebenfalls zu sehen ist die Grabplatte des am 24. Februar 1592 von den Tirschenreuthern massakrierten Stiftshauptmanns Valentin Windsheim.

Sonstige Angebote: jährliche Konzertreihe mit namhaften Künstlern in der Stiftsbasilika (www.basilikakonzerte.de)

Autor
Landkreis Tirschenreuth
Landkreis Tirschenreuth
Quelle
Zuletzt geändert am 05.07.2017 10:40:00

Öffnungszeiten


Die Kirche ist täglich tagsüber geöffnet.
Basilikaführungen für Einzelpersonen von Ostern bis Oktober:
Freitag 11.30 Uhr, Treffpunkt in der Kirche.
Besichtigung am Sonntag Vormittag und während der Gottesdienste nicht möglich!
Bis Ende August Reinigungs- und Stimmarbeiten an der Orgel und Renovierung der Seitenaltäre, Einschränkungen bei der Besichtigung wochentags sind möglich.


Anreise mit dem PKW
Planen Sie Ihre Anreise mit dem PKW:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Planen Sie eine entspannte Anreise: