Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events



    Detailsuche
  • Angebote



    Suchen

Naturerlebnispfad "EIXENDORFER SEERUNDE"

Seen, Themenwege

Eingebettet in das Schwarzachtal, liegt der Eixendorfer See 6 km nordöstlich von Neunburg v. W.

Von 1972 bis 1976 wurde die Talsperre Eixendorf vom Freistaat Bayern gebaut. Seitdem schützt der Eixendorfer See (im Zusammenwirken mit dem Perlsee bei Waldmünchen und dem Silbersee bei Tiefenbach) die Gemeinden im Schwarzachtal

vor Hochwasser. Vor dem Bau der Talsperre hatten wiederkehrende Hochwasser in Siedlungen und auf landwirtschaftlichen

Flächen oft große Schäden verursacht. In Trockenzeiten wird der geringe Abfluss der Schwarzach aufgebessert. Außerdem wird an der Talsperre Energie erzeugt. Der Eixendorfer See hat bei Normalstau eine Fläche von 100 ha. Die größte Tiefe

misst dabei rund 15 m. Bei Hochwasser kann die Wasserfläche 183 ha erreichen wobei der Wasserstand im See um zusätzliche 10 m ansteigt. Mit dem Bau der Talsperre mussten die Ortschaft Eixendorf, mehrere Gehöfte sowie sechs Stauund Triebwerksanlagen abgelöst werden. Als einer der damals größten Talübergänge in Bayern wurde die Brücke

über den Eixendorfer See (Staatsstraße 2151) errichtet.

Autor
Zweckverband Oberpfälzer Seenland
Zweckverband Oberpfälzer Seenland
Quelle
Zuletzt geändert am 06.09.2017 08:39:00

Öffnungszeiten


ganzjährig


Anreise mit dem PKW
Planen Sie Ihre Anreise mit dem PKW:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Planen Sie eine entspannte Anreise: