Karte öffnen
Ich suche:
Radeln bei Flossenbürg, © Oberpfälzer Wald, Lkr. Neustadt/WN

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Neues Logo für den Oberpfälzer Wald

Rückblick und Weichensteller für die Zukunft

Lenkungsausschuss verabschiedet Corporate Design

Sowohl ein Rückblick auf das bisherige Tourismusjahr 2022 als auch wichtige Weichenstellungen für die Zukunft standen beim Lenkungsausschuss der Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald im Neuen Rathaus in Weiden i.d.OPf. auf der Tagesordnung. Vorsitzender Landrat Roland Grillmeier (Landkreis Tirschenreuth) begrüßte dazu seine Landratskollegen Andreas Meier (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) und Thomas Ebeling (Landkreis Schwandorf) sowie Oberbürgermeister Jens Meyer (Stadt Weiden i.d.OPf.). Der Hauptpunkt der Sitzung: die Vorstellung des nagelneuen Corporate Designs der Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald. 

 

Oberpfälzer Wald als "Kathedrale der Natur"

Nachdem man im Januar das neue strategische Markenleitbild vorgestellt habe, wolle man die darin definierten Werte auch grafisch umsetzen, erläuterte Landrat Grillmeier. Den Zuschlag für die Neuerstellung eines Corporate Designs für den Oberpfälzer Wald erhielt nach Ausschreibung Thomas Kujat aus Bad Reichenhall, der als freiberuflicher Fotograf und Grafikdesigner bereits ähnliche Aufträge für namhafte Tourismusdestinationen in ganz Bayern verantwortete. Auch im Oberpfälzer Wald ist er kein Unbekannter, da er in den letzten Jahren regelmäßig für Fotoaufnahmen in der Region unterwegs war. Bei der Entwicklung des neuen Logos sei es einerseits darum gegangen, den im Leitbild definierten Markenstil und die Markenwerte wie natürlich, herzlich, lebendig, klar herauszuarbeiten, so Kujat. Andererseits solle das Logo einen hohen Wiedererkennungswert der Marke sicherstellen. Aus zwei prägenden Elementen des Oberpfälzer Waldes – nämlich den zahlreichen Burgen und dem Wald – leitete der Designer die neue Formgebung ab: ein charakteristischer Burgturm kombiniert mit dem Umriss einer Fichte als typischem Baum des Oberpfälzer Waldes sind in einer harmonischen Kreisform gruppiert. Ergänzt wird die Grafik durch den Schriftzug Oberpfälzer Wald in einer schlichten, modernen Schriftart – sowie den Hinweis auf die Verortung in Bayern. „Dabei ist das Logo nur der Anfang der Kommunikation; entscheidend für gutes Marketing ist dann die Kombination mit stimmungsvollen Bildern und emotionalen Botschaften. Das Logo in seiner klaren und reduzierten Form bleibt in Erinnerung und lenkt die Aufmerksamkeit auf ‚die Kathedrale der Natur‘ – den Oberpfälzer Wald“, erläuterte der Grafiker anhand von beeindruckenden Landschaftsaufnahmen aus der Region sein Designkonzept. Viel Zustimmung und Lob erhielt er dafür sowohl von den Landräten und dem Oberbürgermeister als auch von den Mitarbeiterinnen der Landkreis-Tourismuszentren. Das neue Layout passe hervorragend zur Region und sei eine ideale Basis für die zukünftige Marketingarbeit, betonte Geschäftsführerin Stephanie Wenisch. 

 

Rückblick auf Marketing und Übernachtungszahlen

Dass diese durchaus auch bisher erfolgreich war, zeigten die weiteren Sitzungsthemen. Einen Überblick über die in 2022 umgesetzten Marketingaktionen gab Tourismusreferentin Alexandra Beier (Landkreis Schwandorf). Hierfür konnten wieder Fördermittel aus dem bayerischen Wirtschaftsministerium genutzt werden, die die Tourismusgemeinschaft über den Tourismusverband Ostbayern erhält. Ein aktueller Schwerpunkt war dabei das Thema Nachhaltigkeit, für das insbesondere Tageswanderungen mit ÖPNV-Anschluss auch im Kontext mit dem 9-Euro-Ticket beworben wurden. Auch für das Thema Radfahren konnten umfangreiche Maßnahmen umgesetzt werden. Das Marketing reicht dabei von klassischen Inseraten in Printprodukten über Online-Marketing bis hin zu Kampagnen in einer beliebten Outdoor-App und einer Blogger-Kooperation. Besonders erfolgreich war zuletzt die Pressearbeit des Oberpfälzer Waldes: eine Auswertung des Tourismusverbands Ostbayern ergab für das Jahr 2021 2.864 Beiträge mit rund 3,5 Mio. Lesern in Online-Medien sowie im Printbereich 225 Beiträge mit rund 22,3 Mio. Lesern. 

Auch bei den touristischen Zahlen zeichnet sich nach dem Corona-Einbruch ein Aufwärtstrend ab: in den bisher vom Statistischen Landesamt Bayern ausgewerteten Monaten Januar bis August 2022 ist der Oberpfälzer Wald wieder nahe an den Vor-Corona-Werten aus 2019, konnte Tourismusreferentin Christina Kircher (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) berichten. Laut einer Studie des renommierten Tourismusinstituts dwif aus dem Jahr 2019 gibt ein Übernachtungsgast pro Tag im Oberpfälzer Wald etwa 113,10 Euro aus – für 2022 ergibt sich damit bis August bereits eine regionale Wertschöpfung von rund 88 Mio. Euro! 

 

Tourismusverband Ostbayern

Dr. Michael Braun berichtete aus der Tätigkeit des Tourismusverbands Ostbayern. Er erinnerte dabei insbesondere an die Überbrückungshilfen und Förderprogramme, die von Seiten des Bundes und des Freistaats Bayern aufgelegt wurden, um den touristischen Betrieben durch die Pandemie zu helfen. Als Schlüsselstrategien sowohl für die Überwindung der Corona-Folgen als auch für die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen wie der aktuellen Energiekrise betonte er dabei einmal mehr die Bedeutung von Digitalisierung und Onlinebuchbarkeit sowie Nachhaltigkeit. Der Tourismusverband Ostbayern unterstützt Betriebe dabei u.a. mit kostenlosen, individuellen Coachings. 

Die Zeiten würden aktuell nicht leichter, doch in der Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald sei man mit der einmaligen Landschaft und einem hervorragenden Erlebnisangebot bestens gerüstet, um bei den Gästen weiterhin als attraktives Urlaubsziel zu punkten, fasste Vorsitzender Grillmeier das Treffen zusammen. Wichtig sei es dabei, stets auf der Höhe der Zeit zu agieren – mit dem neuen Corporate Design habe man nun wieder einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft unternommen. 

 

Logo-Paket für Partner des Oberpfälzer Waldes

Gemeinden, touristische Betriebe und Einrichtungen des Oberpfälzer Waldes dürfen gerne das neue Corporate Design mit verwenden. Die nötigen Dateien sowie der Design Guide finden Sie hier. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr jeweiliges Landkreis-Tourismuszentrum.
 

Anreise mit dem PKW
Planen Sie Ihre Anreise mit dem PKW:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Planen Sie eine entspannte Anreise: