Karte öffnen
Ich suche:
Brotzeit im Brauereigasthof Jacob in Bodenwöhr

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Hundeglück und Gießkannen-Pannen

Auch Vierbeiner lieben Urlaub

Lotte und Milo lieben Urlaub im Oberpfälzer Wald - und wilde Hundespiele... die Geschichte mit der Gießkanne könnt ihr hier nachlesen.

Carmen und Walter J. Pilsak vermieten ihre Ferienwohnung Waldstraße in Waldsassen auch gerne an Urlaubsgäste mit Hunden. Neben einem großen Garten und viel Platz zum Toben bieten sie den Hunden und ihren Besitzern vor allen Dingen auch viel Verständnis für die kleinen und großen Pannen und Peinlichkeiten, die mit Vierbeinern nun mal passieren können. Zwei dieser Geschichten hat Walter J. Pilsak für uns aufgeschrieben:

"Wir vermieten unsere Ferienwohnung vor allem an Gäste mit Hunde. Diese fühlen sich in unserem 300 qm großen Garten sehr wohl und wir hatten schon so manch lustige Erlebnisse mit diesen Vierbeinern. Nachfolgend zwei kurze Geschichten, die zwar für uns lustig, für die Feriengäste jedoch kurzzeitig eher peinlich waren.

Ein Ehepaar mit seinen beiden großen aufgeweckten Hunden hatte unsere Ferienwohnung gebucht. Da der Ehemann seine Hunde kannte, hatte er Tage vorher schon Albträume, in denen seine Hunde durch die farbenprächtigsten Tulpenbeete rasten und alles zerstörten. Mit gemischten Gefühlen kam er bei uns an. Als er sah, das der Garten fast nur aus Rasen und Obstbäumen bestand, fiel im erleichtert ein Stein vom Herzen. Doch kaum dass die beiden Hunde im Garten waren, hatte Labrador Lotte schon eine Plastikgießkanne entdeckt, die sie als Beute für sich in Anspruch nahm. Blitzschnell hatte sie diese zwischen ihren Zähnen und ließ sie nicht mehr los. Mit einem Höllentempo rasten sie und ihr Hundegefährte „Milo“ durch den Garten und demolierten das gute Stück so stark, das es in wenigen Minuten unbrauchbar war. Da halfen auch die Rufe des Herrchens nichts. Auch beim Nachlaufen hatte er keine Chance. Seine Hunde waren einfach schneller und schlugen Hacken wie flüchtende Hasen. Dieser Einchecktermin war natürlich dem Ehepaar besonders peinlich. Noch am gleichen Tag besorgten sie im Gartenmarkt eine neue Gießkanne. Wir gaben die demolierte Gießkanne jedoch nicht in den Abfall, sondern hoben sie auf. Als die gleichen Feriengäste das nächste mal anreisten, bekamen die betreffenden Hunde das demolierte Stück sofort zurück. Innerhalb weniger Tage waren dann die unzähligen zerbissenen Einzelteile über den ganzen Garten verteilt... aber die Hunde glücklich!

Wie ein stolzer Hundebesitzer von einem Moment zum anderen vor Peinlichkeit im Boden versinken könnte, erzählt folgendes Erlebnis. Ein Urlauber aus Norddeutschland hatte für sich und seinen geliebten Vierbeiner unsere Ferienwohnung gebucht. Beim Check-in zeigten wir dem Gast die Wohnung. Auch der Hund des Urlaubers inspizierte die gesamte Wohnung schnüffelnd, wobei der Gast erwähnte, dass sein vierbeiniger Freund „Lupo“ stubenrein sei. Doch just in diesem Moment hinterließ dieser im Wohnzimmers auf dem Fußboden ein kleines Häufchen. Peinlich, peinlich für den neu ankommenden Gast, der sich tausendmal für das Verhalten seines Hundes entschuldigte. Doch da wir selbst über 30 Jahre lang Hundebesitzer waren, dachten wir uns – im Gegensatz zu unserem Gast - dabei überhaupt nichts - das kleine Malheur wurde eben beseitigt und einem glücklichen Urlaub von Hund und Herrchen stand nichts mehr im Wege."