Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Rundwanderweg Friedenfels blau

Straße Karte Luftbild + -

Legende

Übersicht

  • Standort:Friedenfels
  • Schwierigkeitsgrad:leicht
  • Streckenlänge:10,7 km
  • Dauer:03:10 h
  • Höhenmeter:169 m
  • Toureninfo: PDF

Tourbeschreibung:

Start und Ziel des Rundwanderwegs ist der Parkplatz an der Steinwaldhalle in Friedenfels im Naturpark Steinwald. Hier stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Der Rundwanderweg führt zuerst zum Schlossberg. Hier thront die katholische Pfarrkirche „Maria Immaculata“ und lädt zur Einkehr ein. Die evangelische Schlosskapelle ist in den ehemaligen Stall mit Kreuztonnengewölbe gebaut. Umgeben von großen Rasenflächen liegt das Schloss Friedenfels gegenüber der Kirche. Es ist im Besitz der Familie von Gemmingen-Hornberg und kann nicht besichtigt werden. Am Ende der Gasse steht der Pfarrhof, der von herrlichen Blumen eingesäumt ist.

Weiter geht es zum Waldfriedhof der Adelsfamilien Notthafft von Weißenstein sowie von Gemmingen-Hornberg. Inmitten der Granitsäulen birgt ein Felsmassiv eine Mutter-Gottes-Figur. Weiter an der mächtigen Buche vorbei verläuft der Weg durch den Buchenwald bis zum Haferdeckweiher, über dem ein mächtiger Felsen ragt. Der nächste Ruheplatz befindet sich in Voitenthan, von wo aus ein schöner Blick zum Steinwald begeistert. Um den Leinberg herum verläuft der Rundweg zum Fischerdorf Kornthan und weiter durch Wald wege zur Schießsportanlage, die zur Übung für Berufsjäger dient.

Auf Waldwegen führt der Wanderweg weiter zum Sportplatz in Friedenfels, zum Sägewerk und auf Wiesenwegen zurück zum Ausgangspunkt an der Steinwaldhalle. Wer möchte, kann bald nach der Schießsportanalge zur Waldschänke Zainhammer abzweigen und im herrlichen Biergarten einkehren (bitte Öffnungszeiten beachten).

Foto: Dr. Siegfried Steinkohl

Autor
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Quelle
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Zuletzt geändert am 19.11.2019 01:16:08