Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Ritter- und Geisterpfad

Zur mystischen Burgruine Stockenfels
Straße Karte Luftbild + -

Legende

Übersicht

  • Standort:Nittenau
  • Schwierigkeitsgrad:leicht
  • Streckenlänge:12,0 km
  • Dauer:03:50 h
  • Höhenmeter:298 m
  • Toureninfo: PDF

Tourbeschreibung:

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Übersichtstafel bei Mühlenthal. Ein reizvoller Anstieg bringt Sie auf die Höhe des Rummelfels. Von hier aus wandern Sie in westlicher Richtung auf Serpentinen zur sagenumwobenen Burgruine Stockenfels, eine der berühmtesten Burgen überhaupt,  mitunter auch „Jagdschloss Kaiser Ludwigs des Bayern“ genannt. Eine Vielzahl der Sagen bezieht sich auf die Bierpanscher, die gezwungen sind, all das Wasser, das sie im Laufe ihres Lebens dem Bier zugesetzt haben, in die Burg hinaufzutragen. Heute bieten diese und andere Sagen die Grundlage für die „Geisterwanderung“, die seit über 30 Jahren  jährlich bis zu 1500 Besucher auf die Wanderung zwischen Hof am Regen, Stefling und Stockenfels mitnimmt.
Von Mai bis Oktober finden jeweils am 1. Sonntag im Monat von 13 – 17 Uhr Führungen auf der Burg statt. Von der Burgruine aus geht es entweder auf einem Forstweg oder auf einem schmalen, steilen Pfad hinab zum Regen.
Wieder zurück auf der Burgseite wandern Sie an einer imposanten Felsformation, dem Rainstein, vorbei, am Fuße der Weißenhofer Hänge über Überfuhr zurück nach Mühlenthal.
Für diesen Rundweg gibt es mehrere Einstiegsmöglichkeiten und Zuwege. So können Sie von der nördlich des Regens gelegenen Seite von der Kreisstraße SAD 1, von Neubäu,  von Brunn, von Fischbach über Königsreuth und von der südlichen Seite von Marienthal und Stefling auf den Wanderweg gelangen.
Webcode: 65666

Autor
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Quelle
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Zuletzt geändert am 13.12.2018 10:28:43