Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Nepomukweg

Schutzpatron der Brücken
Straße Karte Luftbild + -

Legende

Übersicht

  • Standort:Schönsee
  • Schwierigkeitsgrad:sehr leicht
  • Streckenlänge:6,9 km
  • Dauer:01:30 h
  • Höhenmeter:42 m
  • Toureninfo: PDF

Tourbeschreibung:


Der Nepomukweg verbindet das Schönseer Land über den Grenzübergang in Friedrichshäng mit dem Nachbarland Böhmen, dessen Namenspatron der Nationalheilige „Johannes von Nepomuk“ ist.



Hohen kulturhistorischen Wert hat die Steinfigur des „Doppelten Nepomuk“ am Beginn des Weges. Sie steht als Symbol der wechselvollen Geschichte des Schönseer Landes zwischen Bayern und Böhmen. Nach einigen Metern stadteinwärts auf der Staatsstr. zweigt der Weg nach links ab und quert durch die Wiesen das Tal der Ascha hinüber zum Bayerisch Böhmischen Freundschaftsweg (Parkplatz Bahnhofstr.). Mit diesem verläuft er Richtung Schönseer Ortsmitte durch die Kurparkanlagen entlang der Ascha. Vorbei am Keckenweiher führt er ab dem Festplatz (Parkplatz) zusammen mit dem Naturlehrpfad im Aschatal ostwärts. Bei Dietersberg wird die Ascha überquert und an der Hofkapelle verläuft der Weg nach rechts in Richtung Dietersdorf. Kurz nach der Dorfkirche zweigt er links ab in den Gradelhöhweg. Von der Gradelhöhe (744 m) aus bietet sich ein herrlicher Rundblick in alle Himmelsrichtungen – besonders weit Richtung Norden zu den Bergrücken des nördlichen Oberpfälzer Waldes. Friedrichshäng (Parkplatz) und die Landesgrenze sind von hier aus in wenigen Gehminuten erreicht. Kurz vor dem Übergang nach Tschechien erinnert bereits ein Gedenkstein an die Geschichte der ehemaligen Nachbarortschaft Plöß. Seit 2007 ist der Schlagbaum offen und der Übergang frei passierbar. Der Weg führt nun mit der Markierung 36, Schwarzachtalradweg (gelbes Schild mit Rad) durch die höchst abwechslungsreiche Weidelandschaft der tschechischen Hochebene bis Plöß (770 m). Beim Holzpavillon verläuft er ein kurzes Stück nach links und biegt bei der Nepomukfigur nochmals links durch den Wald hoch zum restaurierten Friedhof. Dieser zeugt noch von dem einst blühenden, von Sudetendeutschen bewohnten und nach dem 2. Weltkrieg zerstörten, Ort.



Tipp: Die Markierung 36 führt rechts weiter nach Rybník/Waier (9,5 km) und ab hier die Nr. 2141 zum Grenzübergang in Schwarzach (4 km) und links zum Grenzübergang Železná (7 km) und nach Tillyschanz (0,5 km); Wanderkarte: Český les – jih 29 in der Tourinfo Schönsee erhältlich



Einstiegsmöglichkeiten: Schönsee Nepomukstatue; Schönsee: Parkplatz Bahnhofstraße; Schönsee: Festplatz Böhmerwaldstraße; Dietersdorf: Gradelhöhweg; Friedrichshäng: Parkplatz Ortseingang



Streckenführung: Statue Doppelter Nepomuk (Ortsende Richtung Oberviechtach – rechts – keine Parkmöglichkeit) – 1 km – Schönsee (Centrum Bavaria Bohemia, Kurpark) – 0,5 km – Keckenweiher (Biotop)– 1 km – Dietersberg (ehem. Eisenhammer) – 1 km – Dietersdorf – 2 km – Friedrichshäng (Grenzübergang) – 1,5 km – Plöß/CZ (restaurierter Friedhof) = ca. 7 km



Markierung: Nr. 3

Autor
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Quelle
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Zuletzt geändert am 04.07.2018 14:18:24