Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Goldbrunnenweg

Unmittelbar an der Grenze
Straße Karte Luftbild + -

Legende

Übersicht

  • Standort:Stadlern
  • Schwierigkeitsgrad:leicht
  • Streckenlänge:6,2 km
  • Dauer:01:30 h
  • Höhenmeter:182 m
  • Toureninfo: PDF

Tourbeschreibung:


Der Goldbrunnenweg verbindet die beiden Ortschaften Stadlern und Waldhäuser.



Namensgeber ist der „Goldbrunnen“, die Quelle der „Bayerischen Schwarzach“, unmittelbar an der bayerisch – böhmischen Grenze. In früheren Jahrhunderten hat der glitzernden Sand der Quelle immer wieder Goldsucher angezogen. Es handelt sich hier aber leider nur um das Mineral Pyrit, wegen seines metallischen Glanzes und goldener Farbe auch Katzengold genannt.



Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz „Am Hochfels“. Auf Tafeln wird über das Naturdenkmal „Am Hochfels“, das zu Bayerns 100 schönsten Geotopen zählt, informiert. Die schmale Straße Richtung Waldhäuser dient bis zur Abzweigung nach links in den Häuslwald, dem Buchenschutzwald am steilen Südostabhang des Bergrückens zwischen Reichenstein und Weingartnerfels, als Wanderstrecke. Kurz bevor der Weg den ehemaligen Steilhang des Skiliftes quert, steht links die Gesteinsformation „Steinerner Tisch“ - vier Sitzplätze, davon zwei mit Lehne, um einen moosbedeckten Tisch angeordnet. Nach Überquerung der ehemaligen Waldhäuserabfahrt ist bald der Goldbrunnen direkt an der Grenze erreicht. Nach Waldhäuser geht es nun zusammen mit dem Sautreiberweg noch ein kurzes Stück bergab. Nach dem Parkplatz der ehemaligen Talstation des Böhmerwaldliftes führt die Markierung nach links auf der Straße nach Schwarzach. Es bietet sich ein herrlicher Blick nach Süden auf Böhmer- und Bayerischen Wald. Nach etwa 500 m zweigt die Route nach rechts auf einen gut ausgebauten Forstweg ab, und erreicht nach ca. 2 km den Kalvarienberg in Stadlern.



Hier bei der Endstation des Kreuzweges, der von der von der Stadlerner Ortsmitte hochführt, wird jährlich am 15. August der Festgottesdienst beim „Großen Frauentag“, abgehalten. Ein Abstecher in die Marienwallfahrtskirche „Unserer lieben Frau aus Erden gebrannt“ ist empfehlenswert.



Nach der Überquerung der Straße ist der Ausgangspunkt wieder erreicht.



Streckenführung: Stadlern Ortsausgang Richtung Waldhäuser/ Wanderparkplatz – 1 km – Abzweigung Straße – ca. 2 km – Goldbrunnen – 0,5 km - Waldhäuser – 0,5 km - Abzweigung südl. Ortsende Waldhäuser – ca. 2,5 km – Stadlern Kreuzweg Kalvarienberg / Wanderparkplatz Am Hochfels  = ca. 6,5 km



Markierung: Nr. 432



 

Autor
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Quelle
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Zuletzt geändert am 04.07.2018 14:18:18