Karte öffnen
Ich suche:

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events

  • Angebote



    Suchen

Bügellohweg

Siedlung aus vergangenen Zeiten
Straße Karte Luftbild + -

Legende

Übersicht

  • Standort:Stadlern
  • Schwierigkeitsgrad:leicht
  • Streckenlänge:4,0 km
  • Dauer:01:00 h
  • Höhenmeter:156 m
  • Toureninfo: PDF

Tourbeschreibung:


Der Bügellohweg ist nach der inzwischen verlassenen und weitgehendst verfallenen Siedlung dicht an der böhmischen Grenze, der Bügellohe, benannt. Die Ortschaft wurde nach dem 2. Weltkrieg von den sudetendeutschen Bewohnern des nur etwa einen halben Kilometer auf böhmischer Seite liegenden Ortes Wenzelsdorf errichtet, als sie ihre Heimat verlassen mussten. In dem letzten noch stehenden Haus ist seit 2011 eine geschichtliche Dokumentation untergebracht.



Ausgangspunkt für eine Wanderung ist der Wanderparkplatz „am Vierziger“ an der Straße zwischen Dietersdorf und Stadlern. Auf dem gut begehbaren Forstweg erreicht man – immer der Markierung 41 folgend – nach ca. 3 km die Abzweigung zur Bügellohe. Hier münden der Bügellohweg, der Sautreiberweg und der Nurtschweg beim „Fünfer“, dem Grenzstein an der Staatsgrenze zu Tschechien, zusammen. Der Stichweg zweigt nun nach links ab. Von hier aus sind es nur noch wenige Meter durch den Wald bis zur ehemaligen Siedlung, von der nur noch ein paar Ruinen und Rodungsflächen übriggeblieben sind.



Geht man nun den Weg wieder zurück zum Abzweigpunkt und anschließend links – wieder der Markierung 41 entlang – so erreicht man nach ca. 500 m den Böhmerwaldaussichtsturm.



Streckenführung: Wanderparkplatz „am Vierziger“ -3 km – Abzweigung Bügellohe – 100 m - Bügellohe (Dokumentation) - 0,5 km – Böhmerwaldaussichtsturm = ca. 4 km



Markierung: Nr. 41

Autor
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Quelle
Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Zuletzt geändert am 04.07.2018 14:18:21