Karte öffnen
Ich suche:
Fischhofpark, © Oberpfälzer Wald, Landkreis Tirschenreuth

Ich suche nach:

  • Gastgeber





    Detailsuche
  • Touren




    Detailsuche
  • Events



    Detailsuche
  • Angebote



    Suchen

Sightsleeping

Schlafen für Augenmenschen in Waldeck

Die Hollerhöfe in Waldeck wurden in die exklusive Liste der bayerischen Sightsleeping-Hotels aufgenommen.

„Schlafen für Augenmenschen“. Mit diesen Worten beschreibt die Bayern Tourismus Marketing GmbH, was das Prädikat ‚Sightsleeping’ ausmacht. Seit kurzem und ganz neu unter den wenigen, auserwählten Hotels sind die Hollerhöfe in Waldeck.

Inhaberin Elisabeth Zintl überzeugte bei der Zertifizierungsveranstaltung in München die siebenköpfige Jury vom Ambiente und dem besonderen Konzept der Hollerhöfe. Altes mit Neuem zu verbinden hat sich die gebürtige Waldeckerin auf die Fahnen geschrieben. Und so verbinden sich in den Hollerhöfen liebevoll sanierte denkmalgeschützte Gebäude mit dem familiären Gefühl des Ankommens zum stimmigen Gesamtkonzept ‚Zu Gast im Dorf’. Die Jurystimmen malen dazu ein eindeutiges und bestätigendes Bild: „Ein stimmiges und eindrucksvolles Konzept, das überzeugt. Hier wird nichts inszeniert, sondern ein authentisches, ehrliches Gesamterlebnis geboten. Und: Hier muss ein sehr guter Architekt am Werk gewesen sein, der die Häuser exzellent gestaltet hat“, schwärmt Deborah Gottlieb, stellvertretende Chefredakteurin des Magazins ‚Der Feinschmecker’. Ebenso sieht es auch Dr. Kathrin Kinseher von der Akademie der bildenden Künste München. Sie empfindet die Hollerhöfe als beeindruckend und es mache Mut, zu sehen, dass in Dörfern auch ein Wandel vonstatten gehen kann.

Genau jenen Wandel verfolgt Elisabeth Zintl mit ihren Hollerhöfen auch weiterhin mit viel Herzblut, Engagement und Heimatliebe. Und mit der Zertifizierung als exklusives ‚Sightsleeping-Hotel’.

Zur Aufnahme unter dem Prädikat ‚Sightsleeping-Hotel’ gratulierte auch Kemnaths Bürgermeister Werner Nickl. „Die Hollerhöfe tragen mit ihrem unbändigen Engagement dazu bei, die Schönheit und den besonderen Reiz unseres Landstrichs nach außen zu transportieren. Die Auszeichnung ist zum einen Anerkennung für diesen Eifer, zum anderen auch Aufwertung für das gesamte Kemnather Land“, so Nickl beim Überbringen seiner Glückwünsche.

 

Anreise mit dem PKW
Planen Sie Ihre Anreise mit dem PKW:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Planen Sie eine entspannte Anreise: